Über diese Website

Hi!

Mein Name ist Marie und ich starte im Mai 2016 mein erstes großes Abenteuer in Übersee: Ein Jahr work & travel in Australien.

Eigentlich bin ich gar nicht so der typische „Reisefanatiker“. Ich mache gern Urlaub. Am Strand und mit dem ein oder anderen kulturellen und sportlichen Highlight. Aber mehr als zwei Wochen am Stück kann ich auch einfach nicht „Faulenzen“. Dennoch spüre ich schon seit geraumer Zeit, auch mal wieder über den Tellerrand des sehr bequemen Studentenalltags blicken und neue Herausforderungen annehmen zu müssen. Was genau das sein würde, wusste ich bis vor kurzem selbst nicht so genau. Man hat halt so Ideen und im Endeffekt die leidliche Qual der Wahl. Also habe ich das bürokratische Ausschlussprinzip entscheiden lassen und so kam es, dass ich einen Flug nach Melbourne, Australien gebucht habe. Und dabei stand Australien gar nicht einmal auf meiner Ideen-Liste! Es kommt eben doch immer anders als man denkt. Jedenfalls habe ich dementsprechend auch gar nicht so viel Zeit der Vorbereitung. Dies liegt hauptsächlich daran, dass ich soeben erst mein Studium (Multimedia-Journalismus an der Martin-Luther-Universität Halle) beendet habe und für Auslandsvorbereitungen absolut keine Zeit war bzw. diese mich sehr von meiner Abschlussarbeit abgelenkt hätten. Die Kurzfristigkeit hat für mich aber auch einen pragmatischen Aspekt: Das Ziel ist nicht in allzu weiter Ferne und man tendiert nicht dazu, Dinge übermäßig vorzuplanen, sondern auch mal auf sich zukommen zu lassen. Unter diesem Motto soll meine gesamte Reise stehen, da ich nach 5,5 Jahren Studium und dem permanenten Druck, abliefern zu müssen, nun eine Auszeit – von mir liebevoll als „Kreativpause“ bezeichnet – benötige. Zudem ist das jetzt wohl mit die letzte Gelegenheit für längere Zeit ungebunden ins Ausland zu gehen, bevor der Arbeitsalltag beginnt.

Als besondere Inspiration für mein Auslandsvorhaben dient hier vor allem der Blog The Zen Nomad, der viele Aspekte des Reisens auf einer ideellen Ebene thematisiert. Mein Jahr in Australien soll zum einen dazu dienen, meine bisherige Angst vor Langstreckenflügen und dem Zusammentreffen mit (giftigen) Schlangen und Spinnen zu überwinden. Aber auch eben einmal loszuziehen, ohne zu wissen was kommt und ohne einen fixen 5 Jahres Plan parat zu haben. Meine Philosophie: Alles wird so kommen, wie es kommen soll!

Hier auf meinem Blog möchte ich alle Interessierte an meinen Erlebnissen teilhaben lassen und vielleicht wird ja auch der ein oder andere zu einem Teil meines australischen Abenteuers? Schreibt einfach einen Kommentar unter meine Beiträge oder nutzt das Kontaktformular. Ich freue mich auf Euch! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s